- Akira Image Reproductions -

Inhalt und Cover der Akira Manga Ausgaben.

Logo Akira Image Reproductions
kleiner | normal | größer <- Schriftgröße | Seitenstil -> Hell | Dunkel | ohne CSS

 

Direktwahl
Band:
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20


Inhalt Band 1 - 20 der deutschen kolorierten Ausgabe

Die Akira-Serie erschien im Carlsen Verlag, Hamburg.
Das Datum der Erstausgaben ist hinter dem Titel angegeben.
Viele Cover Motive wurden ebenfalls für die Episoden im Young Magazine verwendet. (Mehr zu diesen Ausgaben im Link der Navigation).
Für eine größere Ansicht der Cover ins Bild klicken.
Für den Ausdruck werden ca. 10 Seiten benötigt.

Band 1: Die alte Stadt April 1991

Neo Tokio im Jahr 2030:
Auf dem Weg ins Harukiya - der Stammkneipe von Kaneda's Bikergang - hat ein Fahrer (Tetsuo) einen Crash mit einem seltsamen kleinen Mann (Takashi), der sich nach dem Unfall unsichtbar macht.
Dafür erscheint seltsamerweise ein Grossaufgebot des Militärs unter der Leitung Colonel Shikishimas, welches die Gruppe inhaftiert und Tetsuo in ein Militärhospital schafft.
Am nächsten Tag erscheint im Harukiya ein zwielichtiger Typ (Ryu), der auf ein Mädchen (Kei) wartet. Beide flüchten jedoch vor den Zudringlichkeiten Kanedas.
Bei der Verfolgung der beiden stösst Kaneda wieder auf Takashi, der inzwischen Ryu und Kei getroffen hat, die sich auch für den seltsamen Mann interessieren.
Als auch noch Colonel Shikishima mit dem Militär auftaucht, auf der Suche nach dem entflohenen Takashi, entpuppen sich die beiden als knallharte Terroristen einer Untergrundbewegung, die Takashi unbedingt in ihrer Gewalt behalten wollen.
Dies ist jedoch nicht möglich, weil Takashi von starken Drogen abhängig ist, die er "draußen" nicht bekommen kann.
Eine dieser lebenswichtigen Kapseln wird von Kaneda während der Auseinandersetzung aufgegriffen, bevor er mit Kei und Ryu flüchten kann.
Kurze Zeit später erscheint auch Tetsuo wieder, der aus dem Krankenhaus entflohen ist.
Noch weiß er nicht dass er vom Militär gesucht wird, weil bei ihm abnormale Gehirnwellenmuster festgestellt wurden.

Cover: Kaneda auf einem Steinblock, dahinter einige zerstörte Hochhausfassaden.
Der Titel 'Die Alte Stadt' bezieht sich auf das Zentrum der Explosion, die vor 38 Jahren Tokio zerstörte und den III Weltkrieg zu Folge hatte. An dieser Stelle wird das neue Olympia Stadion gebaut.

Das Cover Motiv wurde ebenfalls für die Episode 74 vom 7. Juli 1986 im Young Magazine verwendet.
In ähnlicher Form ist das Cover auch als Poster erhältlich, hier zum Bildvergleich.

Band 2: Tetsuos Macht April 1991

Tetsuo wird nach seiner Flucht aus dem Krankenhaus wieder von Colonel Shikishima einkassiert.
Gepeinigt von den Experimenten, flieht er nochmals.
Dabei stellt er fest, dass er inzwischen von den ihm verabreichten Mitteln süchtig ist und eine Unmenge an Stoff benötigt um seine Schmerzen erträglich zu machen.
Seine paranormale Begabung ermöglicht es ihm, Menschen und Gegenstände nach seinem Belieben zu manipulieren.
Mit diesem Wissen schwingt er sich zum Anführer der Clowns, einer Motorradgang, auf.
Währenddessen sieht Kiyoko - eine Mutantin wie Takashi - in einer Vision das Erwachen von Akira und die Zerstörung Neo Tokyos.
Shikishima, der Hüter des Akiraprojektes, verlangt daher vom Senat die Bewilligung von Hilfsmitteln und Geldern zur Katastrophenabgrenzung.
Das Akiraprojekt ist jedoch so geheim, dass selbst der Senat nur lückenhafte Kenntnisse hat und die nahende Gefahr nicht einschätzen kann.
Bekannt ist lediglich dass der Kern des Übels, in welcher Form auch immer, unter dem Olympiastadion aufbewahrt - und besser abgeschottet wird wie ein Atomreaktor.

Cover: Tetsuo im Dunkeln, leuchtet aber von innen heraus als ob er Energie absorbiert.
Ein Bild das seiner Entwicklung zum Freak voll gerecht wird.
Dieses Bild wurde schon für die Erstausgabe - Episode 14 des Young Magazine vom 14. Juli 1983 und als Promotion Poster verwendet.

Band 3: Eine Falle für die Clowns Mai 91

Mit Hilfe der Clowns überfällt Tetsuo die anderen Gangs der Stadt um Geld und Stoff zu kassieren.
Die Gangs schließen sich daher zusammen um die Clowns in eine Falle zu locken.
Dabei wird Yamagata - ein Freund Kanedas - neben zahlreichen anderen von Tetsuo getötet.
Als er auch Kaneda beseitigen will, findet er bei ihm die gestohlene Kapsel Takashi&apos;s, die er direkt konsumiert.
Dass er nach der Einnahme nicht stirbt, beweist dass auch er ein paranormales Talent ist, dessen Begabung wesentlich höher ist wie bei den anderen Mutanten aus den Reihen der militärischen Versuchsreihen.
Der herbeigerufene Colonel bietet Tetsuo an, für sein Forschungsprojekt tätig zu sein.
Tetsuo willigt ein - mit dem Wissen dass er auch weiterhin von den Spezialdrogen des Militärs abhängig ist.
Er erhält die Nummer 41, die ihn - wie die anderen Überlebenden der wissenschaftlichen Experimente - als paranormales Versuchsobjekt ausweisen.
Die Überlebenden des Kampfes gegen Tetsuo, unter ihnen Kei und Kaneda, werden verhaftet.

In diesem Band tritt erstmalig Nezu auf - Führer einer religiösen Erneuerungspartei, Senatsmitglied und Auftraggeber Ryu's - der dem Projekt Akira auf die Spur kommen will.

Cover: Kaneda auf seinem Bike.

Band 4: Der Plan der Greise Juli 91

Kiyoko, Masaru und Takashi, die auch die Espers genannt werden, erkennen die Gefahr die von Tetsuo ausgeht und wollen ihn beseitigen.
Da sie selbst nicht die Möglichkeit haben, sich ihm entgegenzustellen, benutzen sie Kei als Medium.
Unter Hypnose und mittels Telekinese dringt sie in das Forschungslabor des Militärs ein, um eine neu entwickelte Laserkanone zu entwenden.
Mit von der Partie ist Kaneda, der sich an sie gehängt hat.
Doch das Attentat misslingt.
Tetsuo, der inzwischen herausgefunden hat, dass noch ein stärkeres Wesen namens Akira existiert, ist zu den Espers unterwegs um dessen Aufenthaltsort herauszufinden.
Auf diesem Weg vernichtet er alles, was sich ihm in den Weg stellt.

In diesem Band taucht Miyako das erste Mal auf.
Sie ist die Führerin einer Sekte, die psychisch Talentierte zu Priestern ausbildet.
Auch in ihrer Hand befindet sich eine Nummer (19), die sie als militärisches Versuchsobjekt kennzeichnet.

Das Cover stammt aus der Erst-Ausgabe der Episode 23 des Young Magazine vom 21. November 1983, 20 Seiten; darauf zu sehen: Kaneda mit Laserkanone.

Band 5: Das Erwachen August 91

Kei und Kaneda sind inzwischen auf dem Weg zum Olympiastadion, da sie wissen dass Tetsuo auch dorthin will.
Nach zahlreichen vergeblichen Versuchen - auch des Militärs - Tetsuo daran zu hindern, Akira aus seinem Kälteschlaf zu reißen, wird Akira befreit.
Der zeigt sich als kleiner Junge, dem man nichts Übles zutraut.

Auf dem Cover ist Akira nach seiner Wiedererweckung zu sehen- noch leicht benommen vom langen Kälteschlaf, im Hintergrund einzelne Versorgungsstränge.

Band 6: Der Killersatellit September 91

Nachdem Akira durch Tetsuo wieder ins Leben gerufen wurde, fackelt Colonel Shikishima nicht lange.
Er befiehlt den Einsatz des Killersatelliten SOL um Akira und Tetsuo zu vernichten.
Doch selbst diese Menge an Energie reicht nicht aus, um die beiden zu vernichten.
Lediglich Tetsuo verliert einen Arm.
In diesem Chaos finden Kei und Kaneda den Jungen Akira und bringen ihn zu Chiyoko, einer Tante Kei's.
Von dort soll er dem Senatsmitglied Nezu übergeben werden, an dessen Loyalität Kei immer noch glaubt, der Akira jedoch nur für seine eigenen hochtrabenden Ziele benutzen will.
In Neo Tokio wurde inzwischen ein computergesteuerter Katastrophenalarm gegeben.
Polizeiroboter patrouillieren durch die Stadt um die Sicherheit aufrecht zuhalten.

Cover: Tetsuo schreiend auf einem Felsblock. Durch die Luft fliegt Gestein. Der Angriff von Sol wühlt die Elemente auf.

Band 7: Sakakis Mission April 92

Nachdem Kei, Kaneda und Chiyoko den Jungen Akira bei Nezu abgeliefert haben, entkommen sie nur mit Mühe seinen Mordplänen, da er keine Mitwisser haben will.
Währenddessen wird Akira von Sakaki - einer Schülerin Miyakos - aus den Klauen Nezu's befreit.
Colonel Shikishima, der einen Putsch gegen die unwissende Regierung gestartet hat, ist mit Takashi unterwegs um Akira auf mentalem Wege wieder zu finden.

Der Handlungsablauf ist ein ständiges Hin und Her der jeweiligen "Besitzer" Akiras dass es schon witzig ist, obwohl der Lesespaß dank Erzählweise und Action hoch bleibt.

Das Cover-Motiv wurde ebenfalls für eines der 120-teiligen Ausgabe im Young Magazine verwendet: Episode 36 vom 18. Juni 1984.

Auf dem Cover sieht man Kei, verkleidet mit Sonnenbrille.

Band 8: Takashis Sieg April 92

Nachdem schließlich Ryu den versteckten Akira findet, treffen "sozusagen als Vorfinale" alle Akirajäger zusammen.
Shikishima und Takashi; Sakaki (die beim Versuch Akira an sich zu nehmen erschossen wird) und schließlich Kei, Kaneda und Chiyoko.
Der Colonel hat dank des Militärs die Lage - und damit auch Akira - in seiner Hand.
Takashi, der sich freut seinen früheren Weggefährten Akira wieder zusehen, wird versehentlich von Nezu erschossen - obwohl er eigentlich Akira treffen wollte.
Durch den Anblick seines Todes erleidet Akira einen Schock und befreit damit die in ihm wohnende Macht.
Es kommt zum ersten Show-Down:
Neo Tokyo wird in einem Energiefeuer zerstört.
Lediglich die Nächststehenden werden aus dem Wirkungskreis der Zerstörung geschleudert oder in eine andere Dimension gebannt, so Kaneda, der erst nach einiger Zeit wieder die irdische Bühne betritt.
Zurück bleibt Akira auf einer Insel inmitten der Zerstörung - und Tetsuo, der durch den 'Ruf der Macht' wiederaufgetaucht ist.

Inhaltlich ist hiermit der 1. Teil beendet.
Die Stadt ist zerstört, die gesellschaftlichen Werte verloren gegangen; was bleibt ist ein Neuanfang.

Auf dem Cover wird Mozu - eine Freundin von Sakaki - von einer Energiehülle umgeben, welche sie schließlich töten wird.
Dass diese Tat von Takashi (im Vordergrund) vollbracht wird, zeigt dass die Espers auch "nicht ohne" sind.
Warum dieser Band ausgerechnet Takashi's Sieg genannt wurde, bleibt mir ein Rätsel.

Der achte Band erschien nicht mehr in der Edition Comic Art.
Mit der Bezeichnung 'Comic Art' wollte der Carlsen Verlag auf ausgesuchte Comics aufmerksam machen.
Doch gerade zu dieser Zeit boomte der Comicmarkt so stark, dass alle Veröffentlichungen interessant und eine Unterteilung schwierig wurde.

Band 9: Herrscher über das Chaos Mai 92

Nach der Zerstörung Neo Tokios:
Inzwischen gibt es 2 große Gruppen in der Stadt.
Einmal das Grosse Tokioter Reich, dessen Herrscher Akira und Tetsuo sind - und das Gebiet von Mutter Miyako im Osten, die den Opfern der Katastrophe hilft.
Tetsuo bildet mittels Drogen nicht nur eine Sonderarmee mit besonderen Fähigkeiten aus, er macht sich auch Frauen gefügig.
Auf diese Weise lernt er auch Kaori kennen.

Kei und Chiyoko machen sich auf den Weg nach Miyako, um von ihr Medikamente für Kiyoko und Masaru zu erbeten, die in den Trümmern versteckt sind.
Auf diesem gefahrvollen Weg durch das Chaos begegnen sie verschiedenen Abarten, die mit menschlicher Kultur nichts gemein haben.
Eine Spezialeinheit des amerikanischen Militärs wird zur Aufklärung in die zerstörte Stadt eingeschleust.
Befehlshaber diese Gruppe ist Oberlieutenant George Yamada.

Cover: In den Trümmern Neo Tokios patrouillieren einige Anhänger des Tokioter Reiches, von denen einer lautstark die Spielregeln verkündet.
Der Titel des Bandes weist auf Tetsuo hin.

Band 10: Begegnung in der Tiefe Juli 92

Tetsuos 'Rechte Hand', ein ehrgeiziger Untergebener, will die beiden Mutanten Kiyoko und Masaru finden, die von Kei und Chiyoko durch die zerstörte Stadt nach Miyako gebracht werden.
Kein leichter Weg, denn in den Ruinen ist man seines Lebens nicht sicher; Otomo zeigt anschaulich den Verfall moralischer Werte nach einer Apokalypse.
Tetsuo stattet Miyako einen Besuch ab; sie erzählt ihm Hintergründe und Wissenschaftliches zu seiner unerklärlichen Kraft.

Auf dem Cover ist Chiyoko zu sehen, die auf ihren Armen Kiyoko trägt.
In dieser Szene sind die beiden in einen Spalt gefallen, wo nur noch abgenagte Knochen von früherem Leben zeugen.

Band 11: Schlacht um Miyakos Tempel September 92

In diesem Band dreht sich alles um die Schlacht der beiden rivalisierenden Gruppen im zerstörten Neo Tokio: Miyakos und Tetsuos Anhänger.
Dabei ist Tetsuos 'Rechte Hand' der eigentliche Agressor der auf eigene Faust handelt.
Erwähnenswert ist das Zusammentreffen von Kei und Kaisuke, einem ehemaligen Mitglied in Kanedas Bikegang.

Das Cover-Motiv wurde ebenfalls für die Episode 73 vom 16. Juni 1986 im Young-Magazine verwendet.

Auf dem Cover ist Colonel Shikishima zu sehen, der Kiyoko in Miyakos Tempel bringt.
Die verletzte Chiyoko befindet sich derweil in einem Versteck, wo sie auf Hilfe wartet.

Band 12: Das Dritte Phänomen November 92

Nachdem Tetsuo versucht, die stimulierenden Drogen abzusetzen, leitet er bei seinem Entzugskampf unbewusst das so genannte 3. Phänomen ein.
Gegenstände und Personen, die bei Akiras 1. Machtausbruch verschwanden, erscheinen wieder.
Bei diesem Phänomen erscheint auch Kaneda wieder (seit der Katastrophe in einer anderen Dimension verschwunden), für den die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.
Nach seinem Wiedersehen mit Kei wird er von Kaisuke zu Joker gebracht, einem früheren Mitglied der Clowns (auch auf dem Cover zu sehen). Dort besorgt er sich - was sonst - eine neue Kluft für ein neues Bike.
Auch die Rivalität zwischen Kaneda und dem Colonel hat sich der Umstände wegen gelegt. Der gemeinsame Feind heißt Tetsuo.
Mittlerweile bewegt sich auch ein amerikanischer Flottenverband auf die japanische Küste zu.
Auf ihm befindet sich auch eine Gruppe Wissenschaftler, die das Akira Phänomen erforschen wollen.

Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 75 vom 21. Juli 1986 im Young Magazine verwendet.

Band 13: Vision im Untergrund Januar 93

Mit den von Joker geliehenen Bikes machen sich Kaneda und Kaisuke auf die Suche nach Kei, die mit dem Colonel auf dem Weg zu der verletzten Chiyoko sind.
Dabei wird Kei von einem Mutanten aus Tetsuos Armee angegriffen und verletzt.
Mit einem umgebauten Polizeiroboter sollen Chiyoko und Kei zu Miyako gebracht werden.

Auf dem Cover ist Kaneda mit Bike und Wumme.
Im Hintergrund einige zerstörte Hochhausblocks.
Der Titel spielt auf die geisterhafte Erscheinung Kei's an, die Kaneda erlebt.
Erst später -Band 19- wird klar, dass es sich um eine Erscheinung aus der Zukunft handelt.

Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 79 vom 3. November 1986 im Young Magazine verwendet.

Band 14: Der Beweis der Macht März 92

Auf einer Versammlung des Tokioter Reiches demonstriert Tetsuo seine Macht indem er den Mond zerstört.
Doch durch die Freisetzung von soviel Energie richtet er nicht nur neue Katastrophen auf der Erde an.
Er richtet sich damit selbst zugrunde - er schwächt sich selbst und stärkt die paranormale Kraft in ihm.
Zur selben Zeit startet eine Sondereinheit der U.S. Armee unter Lieutenant Yamada von einem Flugzeugträger um Akira zu vernichten.
Kei wird nach ihrer Genesung einer rituellen Waschung unterzogen.
Sie soll mit den vereinten Kräften von Miyako, Kiyoko und Masaru gegen Tetsuo antreten. Kaneda will nicht dass Kei ihr Leben riskiert und macht sich auf den Weg um ihn mit eigener Hand zu erledigen.

Cover: Tetsuo vor einem qualmenden Einschusskrater.
Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 82 vom 15. Dezember 1986 im Young Magazine verwendet

Band 15: Die Kraftprobe März 92

Kaneda , Kaisuke und Joker wollen ins zerstörte Olympiastadion, wo Akira und Tetsuo ihr Hauptquartier haben.
Zu dieser Zeit kämpft Tetsuo schon gegen Kei, deren Kräfte jedoch nicht ausreichen um Tetsuo zu töten.
Im Gegenteil: die Macht in ihm wird immer stärker und übernimmt langsam sein Ego.

Seine Metamorphose ist auf dem Cover nachzuvollziehen.
Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 93 vom 20. Februar 1989 im Young Magazine verwendet

Band 16: Die Transmutation Juli 93

Der Kampf gegen Tetsuo geht weiter.
Jetzt wird er vom Rest der Welt bekämpft, auch der Armee des Tokioter Reiches.
Dessen Anführer, Tetsuos Rechte Hand, tötet Kaori als sie Tetsuo warnen will.
Colonel Shikishima versucht abermals mit einer provisorischen Verbindung zu SOL das von ihm geschaffenen Monster Tetsuo zu liquidieren.
Doch der ist sogar gegen biochemische Waffen resistent.
Er absorbiert jede Art von Energie und wächst mit ihr (Transmutation).
Schließlich erhält er sogar seinen verlorenen Arm zurück.

Auf dem Cover befinden sich Kaneda und Kaisuke auf einem umgebauten Polizeiroboter.
Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 96 vom 3. April 1989 im Young Magazine verwendet

Band 17: Das Wiedersehen Mai 94

Während die U.S. Armee die Trümmer von Ex Neo Tokio bombardiert, bröckelt Tetsuos Ego mehr und mehr.
Der kleine Akira macht sich auf den Weg ins Olympiastadion, wo er den "Ruf der Macht" vernimmt.
Dort, wo auch er im Tiefkühlschlaf lag, wird Kaoris Körper von Tetsuo beigesetzt.
Die Amerikaner setzen ihrerseits auch ein Kampf-Satelliten namens FLOYD ein (allerdings ist im Manga SOL abgebildet); vielleicht war die Umsetzung aus dem japanischen so einfacher, Genaueres weiß ich leider nicht.

Der Ausdruck der Zeichnungen ändert sich innerhalb dieser Ausgabe schlagartig.
Grund ist die computergesteuerte Kolorierung, die von diesem Zeipunkt von Steve Oliff eingesetzt wurde.

Der Titel spielt auf das gemeinsame Ziel - das Olympiastadion - an. Denn wo Tetsuo und Akira hingehen, zieht es auch alle anderen hin.

Auf dem Cover ist Akira in seiner Regentenkleidung zu sehen, dahinter einige tote Soldaten.
(Mir ist nicht bekannt dass Akira einzelne Personen mit seiner Kraft getötet hat, die Abbildung könnte das assoziieren).
Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 98 vom 22. Mai 1989 im Young Magazine verwendet .

Band 18: Träume aus der Vergangenheit Januar 95

Tetsuo mutiert endgültig zum Monstrum.
Während seine Kraft ständig steigt beeinflussen er und Akira sich gegenseitig.
Nachdem Akira anfängt einen Energieball zu manifestieren, wird er von Ryu erschossen.
Doch damit ist das Ende nicht erreicht.
Tetsuo mutiert durch eine weitere Energieentladung, die er von Miyako vor ihrem Tod verpasst kriegt.
Er verwandelt sich in eine riesige Energieglocke.
Akira ist nicht tot - er lebt in einer anderen Dimension weiter. Gemeinsam mit Kiyoko und Masaru schafft er einen Gegenpol zu Tetsuo, dessen Energie wie bei einem Schwarzen Loch aufgesogen wird.

Das Cover zeigt die zerbrochene Brille Miyakos.
Interessant ist der sich ändernde Zeichenstil in den letzten beiden Bänden.
Dies fällt besonders bei den bekannten Charakteren auf, an die man sich schon gewöhnt hat.
Das Covermotiv wurde ebenfalls für die Episode 111 vom 8. Januar 1990 im Young Magazine verwendet.

Band 19: Freunde für die Ewigkeit Januar 96

In dem von Akira geschaffenem Energieball wird auch Kaneda verschlungen und in letzter Sekunde von Kei gerettet.
Nach der Einverleibung Tetsuos zieht sich Akira zusammen und bildet ein Miniuniversum.
Die eh schon zerstörte Stadt wird ein weiteres Mal von Wasser und Erdbeben erschüttert.

Nach dieser letzten Katastrophe erscheint die UN, wird diesmal jedoch von Kaneda und seinen Freunden von einer Intervention abgehalten, denn auf den Trümmern Neo Tokios soll jetzt das "Grosse Akirareich" entstehen.

Cover: Kei und Kaneda mit Blick auf die zerstörte Stadt; die Sonne geht auf und spiegelt sich im Meer - symbolhaft für einen Neuanfang.
Der Titel Freunde für die Ewigkeit bezieht sich auf die Mutanten die in das Universum von Akira eingegangen sind.
Dazu gehören neben Akira selbst: Tetsuo, Kiyoko und Masaru und auch die "Vorausgegangenen" Takashi und Miyako.

Tja, das ist nun das banale Ende. Hört sich jedenfalls so an.
Aber kein Ende ohne Neustart.
Wer den Film gesehen hat kann sich vielleicht an den letzten Satz erinnern:
Es hat gerade begonnen!

Band 20: Die Legende Juni 96

Der Band beinhaltet neben einem Artikel & Interview hauptsächlich ein- und vierfarbige Abbildungen von Postern, nicht veröffentlichten Zeichnungen, Original Cover, Fanartikel - ergänzt mit kurzen Texten.
Die Vorlage zu diesem Ergänzungsband war das voluminösere japanische Artbook 'Akira Club', das erst 10 Jahre später in deutscher Sprache erschien.
Hier der Link zur Buchvorstellung.

Das Cover zeigt eine Szene aus Band 1. Nach dem Crash mit Takashi liegt Tetsuo am Boden während die Gangmitglieder zu dem absteigenden Militärhubschrauber heraufgucken.
Dieses Bild wurde ebenfalls als Cover für den ersten Cinemanga verwendet.

 

Top